ABGAS-BETRUG.DE

Die Internetseite für geschädigte Diesel-Fahrer

Von der Bundesregierung und der Kfz-Industrie ist keine Hilfe zu erwarten.
Nehmen Sie Ihr Recht selber in die Hand!

Aktuelles rund um den Abgasskandal:

Parkkralle

Kfz-Zulassungsstellen legen immer mehr Diesel-Autos still

Dem Vernehmen nach sollen zahlreiche Kfz-Zulassungsstellen die Stilllegung von Fahrzeugen angeordnet haben, bei denen noch kein Software-Update erfolgte. Losgetreten hat diese Welle das Kraftfahrt-Bundesamt in Berlin, indem es den Kfz-Zulassungsstellen

Porsche Logo - Dieselskandal Rückruf

Porsche muss 60.000 Autos zurückrufen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat Porsche wegen einer illegalen Abschalteinrichtung aufgegeben, 60.000 Dieselfahrzeuge der Modelle Macan und Cayenne zurückzurufen. Konkret handelt es sich um 6.755 Cayenne 4,2 Liter V8 TDI und

Urteil: Auto-Kredit der Volkswagen-Bank widerrufbar

Das Landgericht Berlin hat die Volkswagen-Bank zur Rückzahlung von 12.405 EUR verurteilt. Der Kläger hatte im Jahr 2014 einen VW-Touran für 22.800 EUR gekauft und einen Teil hiervon bei der

Audi muss 127.000 Diesel-Fahrzeuge umrüsten

Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamtes Wie der Presse zu entnehmen ist, muss Audi wegen unzulässiger Abschaltvorrichtungen weltweit rund 127.000 weitere Diesel-Fahrzeuge in die Werkstätten zurückholen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) verhängte für V6-Diesel-Fahrzeuge einen

Doch illegale Abschalteinrichtung in Mercedes-Fahrzeugen?

Laut Bild am Sonntag soll sich aus amerikanischen Ermittlungsakten ergeben, dass die Daimler AG ebenfalls eine Software zur Schadstoffregulierung in seine Diesel-Fahrzeuge eingebaut hat, um die gängigen US-Abgastests auf dem

Bekannt aus:

Anwaltskanzlei Lippke

Kai Malte Lippke
Rechtsanwalt

Seit 1997 vertrete ich als selbständiger Rechtsanwalt schwerpunktmäßig die Interessen von Verbrauchern im Bank-, Kapitalanlagen- und Versicherungsrecht. Seit dem Bekanntwerden des Dieselskandals im Jahr 2015 vertrete ich auch zahlreiche geschädigte Diesel-Fahrer. 

Von Beruf bin ich Bankkaufmann und Rechtsanwalt. Seit 2008 bin ich zudem Fachanwalt- für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Ich bearbeite jeden Fall individuell und in enger Abstimmung mit den Mandanten.

Durch eine kostenlose Erstberatung ermögliche ich es meinen Mandanten einzuschätzen, ob die Erfolgsaussichten in einem akzeptablen Verhältnis zu den Kosten stehen.

Copyright © 2018 – Anwaltskanzlei Lippke